filmwerk
    Katholisches Filmwerk
 
 

Staatsorgt für politischen Wirbel. Hintergründe dazu liefern zwei kfw-Filme, die vom LMZ-BW eine Unterrichtsempfehlung erhalten haben: "Aghet" und "The Cut":

Hier die Trailer auf filmwerk.de:
http://bit.ly/1X2r2pA und http://bit.ly/1t636pt


StaatDer Staat gegen Fritz Bauer“ und „Herbert“ holen Lolas in Gold und Silber. Die beiden Spielfilme „Der Staat gegen Fritz Bauer“ und „Herbert“ haben beim Deutschen Filmpreis in Berlin insgesamt neun Lolas gewonnen, darunter die Goldene und die Silberne Lola in der Kategorie „Bester Film“.

Mit der Goldenen Lola als bester Spielfilm wurde „Der Staat gegen Fritz Bauer" ausgezeichnet. Der historische Politthriller über den Frankfurter Generalstaatsanwalt Fritz Bauer mit Burghart Klaußner in der Titelrolle war der große Gewinner. Lars Kraume wurde für die beste Regie und das beste Drehbuch ausgezeichnet, Ronald Zehrfeld für die beste männliche Nebenrolle, Cora Pratz für das beste Szenenbild und Esther Walz für das beste Kostümbild.
„Der Staat gegen Fritz Bauer“ ist bereits im kfw-Programm für öffentliche Filmvorführungen und den Medienzentren verfügbar.

Mit der silbernen Lola in der Kategorie „Bester Spielfilm“ wurde Thomas Stubers Drama „Herbert“ um einen an ALS erkrankten Ex-Boxer ausgezeichnet, die beste männliche Hauptrolle ging an Peter Kurth. Darüber hinaus gab es die Lola für das beste Maskenbild. „Herbert“ steht ab Herbst für nichtgewerbliche Veranstaltungen zur Verfügung.

Die Lola für die beste weibliche Hauptdarstellerin ging an die unbeschreibliche Laura Tonke in „Hedi Schneider steckt fest“, eine bereits lieferbare Tragikomödie über eine Mutter, deren Depression sie selbst und ihre Familie vor große Herausforderungen stellt.

„Zehn Lolas, darunter die Goldene und die Silberne Lola in der Kategorie Bester Film, sowie weitere acht nominierte Filme zeigen: Wer deutsche Qualitätsfilme in der Bildungsarbeit nutzen möchte, kommt am Programm des Katholischen Filmwerks nicht vorbei. Vielen Dank für die vertrauensvolle Zusammenarbeit an die Kinoverleiher der Lola-Preisträgerfilme Alamode, Pandora und Wild Bunch/Senator“, freut sich der Geschäftsführer des kfw, Harald Hackenberg.

Der Deutsche Filmpreis ist die renommierteste Auszeichnung für den deutschen Film.

Die Preisträger:

    Weitere Nominierungen:

    Maeusekunde

    Am heutigen Weltnichtrauchertag bieten wir den Präventions-Klassiker „Mäusekunde“ zu besonderen Konditionen an:

    Online Lizenz 198€ statt 273€
    V+Ö 66€ statt 91€
    Ö (Schullizenz) 19€ statt 29€

    Der Film ist mit Arbeitsmaterial ausgestattet.

    Oscar 2016 Bester  AnimationsfilmDer Oscar für den Besten Animationsfilm ging heute Nacht an “Alles steht Kopf”.
    Der Film aus dem Hause Disney-Pixar entführt den Zuschauer in die faszinierende Welt der Gefühle, Träume, Wünsche und Erinnerungen. Und das auf eine so originelle und einfallsreiche Art und Weise, dass man gar nicht weiß, worüber man zuerst staunen soll (FBW: besonders wertvoll). Der Titel steht ab sofort beim kfw als DVD und Online-Version für Ihren Verleih bereit. Sie können sicher sein: Damit gibt’s bei kleinen und großen Zuschauern nur noch die Emotion “Freude”. http://lizenzshop.filmwerk.de/shop/…

    Deutsche Filmkritik

    7 Spielfilmpreise des Verbandes der dt. Filmkritik an Titel im kfw-Programm

    Lars Kraumes Drama Der Staat gegen Fritz Bauer(ab 11.3.2016 im kfw) über das Wirken des Nazi-Jägers Fritz Bauer im Nachkriegsdeutschland ist vom Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) als bester Spielfilm des Jahres 2015 ausgezeichnet worden. Hauptdarsteller Burghart Klaußner erhielt den Preis als bester Darsteller. Der VdFk hat am Montag, den 15. Februar 2016, den Preis der deutschen Filmkritik im Rahmen der Berlinale vergeben. Dabei wurde Gerd Schneiders DramaVerfehlung(lieferbar) über einen Priester, der mit einem sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche konfrontiert wird, als bestes Spielfilmdebüt ausgezeichnet. Laura Tonke, die inHedi Schneider steckt fest(lieferbar) eine Depressions-Patientin spielt, wurde dafür als beste Darstellerin des Jahres geehrt. In gleich zwei Kategorien gewann Sebastian Schippers in einer einzigen Einstellung gedrehtes Berlin-DramaVictoria(lieferbar), sowohl Sturla Brandth Grøvlen für die beste Kamera als auch Nils Frahm für die beste Musik in „Victoria“ erhielten eine Auszeichnung. Ekrem Ergüns „Hördur(ab 7.4.2016 im kfw) über ein Mädchen, das seine Leidenschaft für Pferde entdeckt, wurde als bester Kinderfilm des Jahres prämiert.

    Berlin, 10. Februar 2016. Der Deutsche Caritasverband fordert dazu auf, in der Auseinandersetzung um die Aufnahme von und die Hilfe für Flüchtlinge sprachlich abzurüsten. Es gebe in Deutschland keinen Zustand der Rechtlosigkeit, sondern Deutschland erfülle internationale Verpflichtungen zur Aufnahme von Schutzsuchenden. „Auch ist das Gerede vom Staatsversagen, das sich derzeit breit macht, völlig unangemessen“, sagt Caritas-Generalsekretär Georg Cremer.
    Staatliche Stellen stünden ebenso wie die Zivilgesellschaft vor einer großen Herausforderung, von beiden werde Großes geleistet. Sowohl viele ehrenamtliche Helfer als auch Mitarbeitende der staatlichen Stellen arbeiteten bis zur Belastungsgrenze. Es stimme nicht, dass ehrenamtliche Helfer staatliche Strukturen ersetzen, sondern es finde eine anerkennenswerte Zusammenarbeit statt. Auch müsse man Verständnis dafür haben, dass staatliches Personal nicht über Nacht aufgestockt werden könne, allein schon, weil genügend Fachpersonal nicht kurzfristig mobilisiert werden kann.
    „Alle tragen Verantwortung, die Bewältigung der ohnehin großen Herausforderungen nicht durch leichtfertige Äußerungen, die das politische Klima vergiften, zusätzlich zu erschweren“, betont Cremer.

    << Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

    Seite 1 von 15